Feuerwehrfest Ruppichteroth am 20.8.2017, 65 Jahre JMK – Jubiläumsfeier des Akkordeonorchesters Ruppichteroth am 2.9.2017 und Ernteumzug in Niederottersbach am 3.9.2017

Gott zu Ehr‘- dem Nächsten zur Wehr – Unter diesem Leitspruch rücken die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ruppichteroth regelmäßig zu Einsätzen aus, um Menschen (oder auch Tieren) in Not zur Hilfe zu kommen. Eine freiwillige(!) Tätigkeit, die viel Engagement jedes Einzelnen voraussetzt . Eine Tätigkeit, vor der man nur den sprichwörtlichen Hut ziehen kann. Eine Tätigkeit, die man unbedingt unterstützen sollte! Aus diesen Gründen hatten wir uns bereits im Frühjahr diesen Jahres auf die Fahne geschrieben, unser Frühjahrskonzert zugunsten der Feuerwehr Ruppichteroth auszurichten. Und dank unseres tollen Publikums konnten wir eine wirklich erfreuliche Summe an die Feuerwehr übergeben (wir berichteten hierüber).

Ebenso erfreulich war es für uns, dass die Feuerwehr uns zu Ihrem traditionellen Frühschoppen am Sonntagmorgen einlud. Mit Instrumenten gewappnet und in Lederhose geschmissen starteten wir unser zweistündiges Unterhaltungsprogramm in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses an der Dr.-Herzfeld-Straße. Es fehlte weder an fester, noch an flüssiger Nahrung und Dank einer großen Hüpfburg in der Halle kamen auch die Kleinen während unseres Auftritts voll auf ihre Kosten. Wir möchten uns ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Ruppichteroth, Löschzug Ruppichteroth, für die Einladung und den tollen Tag bedanken und hoffen auf viele weitere gemeinsame Feiern.

Zwei Wochen später stand für uns der nächste Auftritt auf dem Programm – für die Jubiläumsfeier anlässlich seines 65. Geburtstages hatte sich das Akkordeonorchester JMK Ruppichteroth e.V. redlich Mühe gegeben. Auf der gesperrten Burgstraße im historischen Oberdorf vor der Dorfschänke blieben keine Wünsche offen: Leckeres Essen, kalte Getränke, ein tolles Ambiente und eine große Bühne mit jeder Menge Licht- und Soundtechnik, die viel und gute Live-Musik versprach.

Auch wir als befreundeter Verein ließen es uns nicht nehmen, dem JMK ein kleines Geschenk zu machen. Und was schenkt man als Musikverein einem anderen Musikverein? Ganz klar – Musik!

Eine Stunde spielten wir für den JMK – und das auch noch ganz ohne Honorar. Zusätzlich gab es eine „kleine“ Flasche Bier für den Dirigenten, damit er sich während seiner anstrengenden E-Bike Touren durch die Gemeinde und über die Gemeindegrenzen hinaus demnächst etwas erfrischen kann.

Nach einem gelungenen Auftritt feierten wir gemeinsam mit dem JMK noch bis tief in die Nacht.

Leider war diese Nacht für manche von uns nicht allzu lange, denn bereits am nächsten Mittag ging es mit dem nächsten Auftritt weiter. Als Marschkapelle waren wir zum Ernteumzug Niederottersbach eingeladen. Bei spätsommerlichem Sonnenschein kamen wir ganz schön ins Schwitzen, erstreckte sich der Ernteumzug doch über mehrere Kilometer durch Eitorf und seine schönen Nebenorte, bis wir endlich unser Ziel, die Erntehalle in Kehlenbach, erreichten. Dort angekommen gab es noch ein kleines Highlight: Gemeinsam mit unserem befreundeten Verein aus Windeck, der Blaskapelle Leuscheid, gaben wir für das Publikum einige Marschklassiker und bekannte Karnevalsrhythmen zum Besten und marschierten als eine große Kapelle in die Erntehalle ein, um dort dem Erntepaar ein Ständchen zu spielen. Den dann folgenden Feierabend hatten wir uns wirklich verdient.


Vorschau:

Am Sonntag, den 17.9.2017 werden wir wieder zu Gast auf dem Weinfest(-Umzug) in Bonn-Duisdorf sein.

Schönenberger Kirmes am 16.7.2017

Ach ja, wie schnell doch die Zeit vergeht….. Schon einen Monat ist es her, als wir Gast auf der Schönenberger Kirmes sein durften. Nachdem die Kölschrock-Band Kasalla samstagsabends das Haus ordentlich gerockt hatte, ging es am Sonntagnachmittag etwas gemächlicher zu. Bei Kaffee, Kuchen und weiteren festen und flüssigen Leckereien unterhielten wir das gut gefüllte Festzelt auf dem Gelände der Grundschule mit Musik unterschiedlichen Genres. Sogar der ein oder andere Wunsch aus dem Publikum konnte musikalisch erfüllt werden.

Und auch einen Gastspieler durften wir dieses mal wieder begrüßen – wenn auch nicht für den gesamten Auftritt und völlig ungeplant. Als unser eigentlicher Gast-Bassist (an dieser Stelle möchten wir auf das Nennen von Namen verzichten) trotz vorheriger Zusage aus mysteriösen Gründen nicht zum Auftritt erschien, sprang unser ehemaliger Tubist Jürgen „Stäbchen“ Lang selbstlos für den BMV ein und lies Frau und Kinder kurzerhand auf sich alleine gestellt im Kirmesgetummel zurück. Wir  möchten uns nochmals bei dir, liebe Steffi, dafür entschuldigen, dass euer Familienausflug letzten Endes wohl nicht ganz so ablief, wie du es dir erhofft hattest.

Nach unserem Auftritt durften wir uns noch von der Gastfreundschaft der BSCler überzeugen und konnten viele nette Gespräche führen. Wir blicken auf einen gelungenen Kirmesauftritt zurück. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass wir die gegenseitige Hilfe und Unterstützung der Ortsvereinen untereinander sehr schätzen – denn eine Hand wäscht bekanntermaßen die Andere.

Auch eines der nächsten für uns wichtigen Events findet wieder in Schönenberg statt. Am 23. September 2017 sorgen wir auf dem 1. Schönenberger Oktoberfest im Saal „Thölen“ für zünftige musikalische Unterhaltung.

1. Schönenberger Oktoberfest

1 2 3 4 >